News

Insolvenzverwalter - Zwangsverwalter Hannover News

Insolvenzantragsverfahren Malereibetrieb Wolfsburg

Mit Beschluss des Amtsgerichts Wolfsburg vom 20.09.2021 wurde das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen des Inhabers eines Malereibetriebes, Herrn Alfred Wicke, angeordnet und Herr Rechtsanwalt Jens Wilhelm V zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

 

Die Firma wurde bereits 1897 gegründet und führt einen der ältesten Malerbetriebe in der Region Wolfsburg. Im Jahr 1975 begann der heutige Inhaber im Malerbetrieb unter Führung des damaligen Inhabers seine Lehre und wurde nach Ablegung seiner Meisterprüfung letztlich 1989 Teil der Geschäftsführung.

 

Zum 01.01.1996 übernahm Herr Wicke das Traditionsunternehmen und führte es bis heute als echtes Familienunternehmen fort. Mit seinem Sohn, ebenfalls Malermeister, Frau und Tochter wird der Familienbetrieb in Wolfsburg/ Hehlingen mit insgesamt 11 Mitarbeitern geführt.

Bedingt durch die Corona Krise übten insbesondere öffentliche Auftraggeber eine starke Zurückhaltung bei der Auftragserteilung aus, was letztlich die Situation verschärfte. Eine Insolvenzgeldvorfinanzierung für die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter bis einschließlich November 2021 ist von der Bundesagentur für Arbeit, die den Sanierungskurs unterstützt, bereits bewilligt worden. „Ich bin auf eine beeindruckend loyale und mit dem Inhaber tief verbundene und engagierte Belegschaft getroffen“, so Rechtsanwalt Wilhelm V nach der 1. Mitarbeiterversammlung.

Der gute, über Jahre aufgebaute Ruf und die damit einhergehenden Aufträge, auch bspw. für die Stadt Wolfsburg, Schulen sowie natürlich Privatkunden, ermöglicht es die Fortführung des Betriebes vorzunehmen und eine dauerhafte Sanierung anzustreben.

HAZ/ Leine-Nachrichten: Fleischerei meldet vorläufige Insolvenz an

Quelle:
 Lehmann, Tobias: Fleischerei meldet vorläufige Insolvenz an, in: HAZ/ Leine-Nachrichten, 05.11.2021, S. 1

Pressemitteilung der Fleischerei Borchers

Wie viele andere, familiär geführte Unternehmen, sind auch wir durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Auflagen im Produktions- und Verkaufsprozess von Lebensmitteln stark unter Druck geraten.

 

In den vergangenen eineinhalb Jahren haben wir alles darangesetzt, die Produktqualität durchgehend hoch zu halten, um unseren Kunden ein niveauvolles Einkaufs- und Geschmackserlebnis bieten zu können.

 

Dennoch hat sich der phasenweise vollständige Rückgang von Vereinsfesten, privaten Feiern und Zusammenkünften deutlich negativ ausgewirkt. Auch wenn sich viele Arnumer die Umgehungsstraße gewünscht haben, so fehlt für uns als kleines Unternehmen doch der Durchgangsverkehr, der auf unser Geschäft aufmerksam wurde. Aber auch die diversen Baustellen in der Umgebung, die die Erreichbarkeit von Arnum und damit auch unseres Geschäftes empfindlich stören, taten ihr Übriges. Hinzu kam zuletzt noch die Aufnahme des Betriebes eines großen Supermarktes und damit eine weitere Konkurrenzsituation. Alles zusammen dazu führte letzten Endes dazu, dass wir Anfang September Insolvenzantrag stellen mussten.

 

Das zuständige Insolvenzgericht hat uns den erfahrenen Sanierungsexperten Rechtsanwalt Jens Wilhelm V aus Hannover an unsere Seite gestellt. Gemeinsam mit unseren treuen und loyalen Mitarbeitern haben wir nach der ersten Betriebsversammlung begonnen, erste Maßnahmen zur Verbesserung unseres Geschäftsbetriebes einzuleiten. „Ich bin außerordentlich beeindruckt, mit welcher Loyalität und schon in der Mitarbeiterversammlung gezeigtem Engagement und Ideen sich die Mitarbeiter in die Sanierung des Geschäftsbetriebes einbringen und unbedingt wollen, dass der Traditionsbetrieb erfolgreich saniert wird“, so Rechtsanwalt Jens Wilhelm V. „In dieser Form erlebt man so etwas selten.“

 

Gleichzeitig verschafft uns dieses die Chance auf eine betrieblich geschützte Atmosphäre, in der wir das Unternehmen an die gegenwärtige Situation anpassen können.

 

 

Die ersten Wochen haben wir schon sehr viel bewegt. So können wir gemeinsam stolz die Aktvierung der Homepage www.fleischerei-borchers.de, die baldige Möglichkeit von EC Cash Zahlungen, Bestellungen per Whats App und die Ausweitung der Produktpalette wie z.B. auf weitere regionale Produkte oder warmer Mittagstisch vermelden.

 

Auch längerfristige Bestellungen z.B. für Feierlichkeiten, Vereinsfeste und Catering etc. werden selbstverständlich weiter angeboten. Unsere Qualität ist gewohnt herausragend und die Sanierung ist auf gutem Weg. Wenn Sie uns weiter Ihr Vertrauen schenken, dann helfen Sie mit Ihrem Einkauf einem der letzten Traditionsunternehmen in Arnum eine dauerhafte wirtschaftliche Zukunft zu geben.

 

Wir freuen uns auf Sie! Probieren Sie uns aus!

 

Ihr Team der Fleischerei Borchers

Arnum, 20.10.2021

10. Norddeutscher Insolvenzverwalterkongress

Der 10. Norddeutscher Insolvenzverwalterkongress findet am 01.11.2021 ganz im Zeichen der Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf die Insolvenzszene.

Neben diversen Covid-19 betreffenden Vorträgen, wird auch Jens Wilhelm V Teil der Podiumsdiskussion hinsichtlich der Auswirkungen der Pandemie auf die Gesetzgebung sein.

 

Anmeldungen unter https://www.institut-insolvenzrecht.de/veranstaltungen/164/-/10-norddeutscher-insolvenzverwalterkongress

Aktuelle Seite: Home News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok