Jens Wilhelm V

Jens Wilhelm V - Insolvenzverwalter und Zwangsverwalter

  • + Rechtsanwalt
  • + Fachanwalt für Insolvenzrecht
  • + Insolvenzverwalter
  • + Zwangsverwalter

Jens Wilhelm, verheiratet, Jahrgang 1969, hat Rechtswissenschaften in Hannover studiert. Nach dem 2. Staatsexamen im Jahr 1998 trat Jens Wilhelm in die Sozietät Wilhelm & Kollegen ein.  Schon während des Studiums erfolgte die Spezialisierung auf Wirtschaftsrecht und insbesondere Insolvenzrecht.

So wurde u.a. das Referendariat im 3. Zivilsenat des OLG Celle und in der Konzernrechtsabteilung einer deutschen Großbank absolviert.
Bereits im Jahr 2000 wurde Jens Wilhelm das erste Mal zum Insolvenzverwalter und Zwangsverwalter bestellt. Im Herbst 2002 erwarb er die Fachanwaltsbezeichnung für Insolvenzrecht und 2008 kam die Qualifikation zertifizierter Zwangsverwalter gemäß IGZ e.V. hinzu.

Jens Wilhelm ist stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer des Instituts für Insolvenzrecht e.V., Mitglied im Verband der Insolvenzverwalter und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgruppe GOI (Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung) im VID, Vorstandsmitglied der Interessengemeinsaft Zwangsverwaltung e.V. (IGZ) sowie Mitglied im Arbeitskreis für Insolvenzrecht und Sanierung im DAV.

 

Beruflicher Werdegang

  • Zulassung zur Anwaltschaft 1998
  • Fachanwalt für Insolvenzrecht 2002
  • zertifizierter Zwangsverwalter gemäß IGZ e.V. 2008

Veröffentlichungen

  • Anmerkung zum Beschluss des Niedersächsischen Anwaltsgerichtshofs, AGH 13/13 (II. 7/11) ZInsO 2016, 750 – 754, „Der Insolvenzverwalter hat im Verfahren über die Festsetzung der Vergütung einer Abwicklerin über eine insolvente Kanzlei durch die zuständige
  • Anmerkung zum Urteil des LG Hannover, Urteil vom 08.02.2016 – 1 O 169/13; OLG Celle, Beschluss vom 29.10.2014 – 9 W 133/14, zur Einordnung als faktischer Geschäftsführer und Inanspruchnahme eines dritten Kontoinhabers (ZInsO 2016, 806 – 810)
  • Aufgaben des Zwangsverwalters gemäß § 152 ZVG unter besonderer Berücksichtigung öffentlich rechtlicher Gesetze und Pflichten Teil II IGZ Info 4/2014
  • Die Aufgaben des Zwangsverwalters gemäß §§ 152 ZVG unter besonderer Berücksichtigung öffentlich rechtlicher Gesetze und Pflichten Teil I (Verkehrssicherungspflichten) IGZ Info 3/2014
  • Gläubigerausschuss / Insolvenzverwalter ohne sichere Vergütung - oder: Der unnütze Vorschuss ZInsO 2013, 528-531
  • Anmerkung zu LG Hannover, Beschl. v. 12.12.2008 Gewährung der Restschuldbefreiung vor Verfahrensbeendigung; Auswirkungen auf den Insolvenzbeschlag, ZInsO 2009, 209
  • Keine Zumutbarkeit einer Vorschusszahlung bei unsicherem Vollstreckungsergebnis, ZInsO 2008, 1083
  • Freigabe eines Grundstückes (Schuldner, was ist zu tun?) – zu den Folgen einer Freigabe, ZInsO 2005, 358
  • Anmerkung zu LG Hannover, Beschl. v. 12.02.2002 Keine Teilhabe von Strafgefangenen an der Restschuldbefreiung, ZInsO 2002, 449
  • Anfechtung der Übertragung eines Miteigentumsanteils nach dem neuen Anfechtungsgesetz, ZIP 1999, 267

Vorträge

  • Zwangsverwaltung versus kalte Zwangsverwaltung - Vor-/Nachteile, Februar 2017
  • Zwangsverwaltung versus kalte Zwangsverwaltung - Institut Insolvenzrecht, Februar 2016
  • Die Aufgaben des Zwangsverwalters gem. § 152 ZVG unter besonderer Berücksichtigung öffentlich-rechtlicher Gesetze und Pflichten, 11. Dt. Zwangsverwaltungstag 2015, "Auskunftspflichten im Zwangsverwaltungsverfahren"
  • Die Aufgaben des Zwangsverwalters gem. § 152 ZVG unter besonderer Berücksichtigung öffentlich-rechtlicher Gesetze und Pflichten, 11. Dt. Zwangsverwaltungstag 2015, "E-Check und Wärmemengenzähler"
  • Aktuelle Entwicklungen im Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren, Vortrags- und Podiumsdiskussion, 5. Deutscher Privatinsolvenztag 2014
  • Die Aufgaben des Zwangsverwalters gem. § 152 ZVG unter besonderer Berücksichtigung öffentlich-rechtlicher Gesetze und Pflichten 2014
  • Mitglieder im Gläubigerausschuss: Volles Risiko und Arbeit pro bono creditor – Die unsichere Vergütung 2013
  • Praxisanforderungen aus der Änderung der Insolvenzordnung, Vortrag und Podiumsdiskussion, Deutscher Privatinsolvenztag 2012, München
  • Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege und Verwaltung zum Thema Nachlassinsolvenzerfahren, Reform der InsO und aktuelle Probleme, 2012
  • Versagung der Restschuldbefreiung unter Berücksichtigung der geplanten Reform, Institut für Insolvenzrecht e.V. 2012
  • Der Mandant im Insolvenzverfahren - Rechte und Pflichten des Mandanten und des Steuerberaters - , Treuhand 2011
  • Fingierte Verträge und Räumung von besetzten Zwangsverwaltungsobjekten unter Berücksichtigung der Pressearbeit, 6. Deutscher Zwangsverwaltungstag 2010
  • Praxisprobleme eines Insolvenzplans, Institut für Insolvenzrecht e.V. 2008
  • Der Insolvenzverwalter im Spagat zwischen Liquidation und Unternehmensfortführung, Wirtschaftsjunioren 2004
  • Gesellschaftsformen für Gründer, Vor- und Nachteile, Cebit 2001
Aktuelle Seite: Home Insolvenz- / Zwangsverwalter Jens Wilhelm V
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok