Gesamtvollstreckung

Das Insolvenzverfahren kann man im Gegensatz zu einem Einzelzwangsvollstreckungsverfahren durchaus immer noch als ein Verfahren der Gesamtvollstreckung bezeichnen, weil letztlich alle Gläubiger zusammen (gesamt) vollstrecken, wobei die Vollstreckungen im wirtschaftlichen Ergebnis der Insolvenzverwalter durchführt.

 

Bis zum 01.01.1999 hieß in den neuen Bundesländern das dortige Gesetz Gesamtvollstreckungsordnung (GesO), während in den alten Bundesländern bis zum 01.01.1999 die Konkursordnung (KO) galt.

Aktuelle Seite: Home Glossar Gesamtvollstreckung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok