News

Insolvenzverwalter - Zwangsverwalter Hannover News

Deppe Rohr- und Blechtechnik, Inhaber Jörg Deppe e.K Sanierung läuft nach Plan

Das Insolvenzgericht Hannover hat am 01.07.2016 das Insolvenzverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Jens Wilhelm V zum Insolvenzverwalter bestellt.

 

Nachdem im Juni 2016 in der vorläufigen Sachwaltung maßgebliche Sanierungsschritte bereits umgesetzt werden konnten, ist die Basis für eine Unternehmensfortführung nach Insolvenzeröffnung gelegt worden. Im Bereich Leasingaufwendungen konnten mit den Gläubigern konstruktive Reduzierungen der Leasingraten erreicht werden. Ferner hat die Belegschaft mit 100%iger Zustimmung durch einen Sanierungstarifvertrag und Überleitungstarifvertrag die Weichen für eine erfolgreiche Fortführung gestellt. Betriebsbedingte Kündigungen mussten nicht ausgesprochen werden. In Zukunft wird die Belegschaft an den positiven Betriebsergebnissen im vereinbarten Umfang partizipieren. Nach Insolvenzeröffnung findet eine Prozessoptimierung der innerbetrieblichen Auftrags- und Produktionsbearbeitung statt. Nach diesem erfolgreichen Verlauf wird ein Insolvenzplan ausgearbeitet werden.

 

Das Unternehmen Deppe Rohr- und Blechtechnik, Inhaber Jörg Deppe e.K., betreibt seit 1931 sein Geschäft im Bereich Metallbau und gehört zu den alteingesessenen, qualitativ hochwertig arbeitenden Unternehmen.

Taxenbetrieb Öztürk wird auch nach Insolvenzeröffnung fortgeführt

Das Insolvenzgericht Hannover hat am 01.07.2016 das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Herrn Öztürk, Inhaber des Taxenbetriebes Öztürk Taxen und Mitglied im Taxiverbund 3811, eröffnet und Herrn Rechtsanwalt Jens Wilhelm V zum Insolvenzverwalter bestellt. Die Restrukturierungsmaßnahmen in der vorläufigen Insolvenz führten bereits zu ersten positiven Ergebnissen, so dass das Unternehmen auch nach der Insolvenzeröffnung vollumfänglich fortgeführt werden kann. Alle Arbeitsplätze können erhalten werden. Gemeinsam mit der Unternehmensleitung wird nun ein Insolvenzplan ausgearbeitet, nachdem die letzten Monate dokumentiert haben, dass die Gründe für die Ertragsschwäche in der Vergangenheit beseitigt worden sind.

DEPPE Rohr- & Blechtechnik, Inhaber Jörg Deppe e.K. beantragt Eigenverwaltung – Sanierung und Insolvenzplan werden angestrebt

Die DEPPE Rohr- & Blechtechnik, Inhaber Jörg Deppe e.K. hat am 30.03.2016 beim Amtsgericht Hannover einen Antrag auf Eigenverwaltung gestellt, dem das Amtsgericht Hannover zugestimmt hat. Das Unternehmen wird vom erfahrenen Sanierungsanwalt Karl-Heinz Blaha (Valentiner/ Blaha/ Buchholz) durch das Eigenverwaltungsverfahren begleitet. Zum vorläufigen Sachwalter ist der Sanierungsexperte und Fachanwalt für Insolvenzrecht Jens Wilhelm V (Wilhelm & Kollegen) bestellt worden.

Der Insolvenzantrag ist wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt worden, nachdem sich bereits eingeleitete Sanierungsmaßnahmen durch verlorene Umsätze verzögerten.  Dieser Restrukturierungsprozess wird fortgesetzt und angepasst werden. Hierbei werden neben dem Vertrieb und der Prozessoptimierung auch finanzwirtschaftliche Sanierungsschritte erforderlich werden.

Im Rahmen der Sanierung in Eigenverwaltung wird eine Insolvenzgeldvorfinanzierung beantragt werden. Die Gehälter der Mitarbeiter sind damit über das sogenannte Insolvenzgeld für drei Monate gesichert.

Das Unternehmen DEPPE Rohr- & Blechtechnik, Inhaber Jörg Deppe e.K. betreibt seit 1931 sein Geschäft im Bereich Metallbau und gehört zu den alteingesessenen, qualitativ hochwertig arbeitenden Unternehmen. Es werden 44 Mitarbeiter beschäftigt.

Vorläufige Verwaltung Funktaxenbetrieb Öztürk

Mit Beschluss vom 04.02.2016 hat das Insolvenzgericht Hannover zum Aktenzeichen 909 IN 808/15 - 8 -  die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen des Geschäftsbetriebes von Herrn Öztürk, Funktaxenbetrieb, eröffnet. Der Betrieb ist unterteilt in eine Autowerkstatt, auch für branchenfremde Fahrzeuge, und in einen Funktaxenbetrieb mit 25 Mitarbeitern.

Gemeinsam mit der Geschäftsführung wird der Geschäftsbetrieb vollumfänglich aufrechterhalten. Es sind gute Ansätze für eine dauerhafte Sanierung vorhanden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter hat das Insolvenzgericht Hannover den Sanierungsexperten Herrn Rechtsanwalt Jens Wilhelm V bestellt.

Das Unternehmen ist seit Jahren am Markt tätig und etabliertes Mitglied im Taxiverbund 3811.

Aktuelle Seite: Home News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok