Insolvenz - Was ist eine Insolvenz?

Das Insolvenzverfahren dient dazu, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, in dem das Vermögen des Schuldners verwertet und der Erlös verteilt oder in einem Insolvenzplan eine abweichende Regelung, insbesondere zum Erhalt des Unternehmens getroffen wird (§ 1 InsO). Anders als bei der Einzelzwangsvollstreckung vollstrecken die Insolvenzgläubiger quasi gemeinsam, die Aufgaben nimmt der Insolvenzverwalter unter Aufsicht des Insolvenzgerichts wahr.